Kostenübernahme durch Krankenkassen bei der traditionellen chinesischen Medizin

Grundversicherung

Die Leistungen der traditionellen chinesischen Medizin gehören seit dem 1. Januar 2012 zu den Pflichtleistungen der Krankenversicherer. Das bedeutet, dass eine Behandlung mit Akupunktur und die Verordnungsleistung der Arzneimitteltherapie TCM (ohne Kräuter) von den Krankenversicheren zu Lasten der Grundversicherung und von den Unfallversicherern nach Anfrage der Kostenübernahme übernommen wird, sofern diese von einem Arzt mit entsprechendem Fähigkeitsausweis (ASA) erbracht wird.

Die Leistungen der traditionellen chinesischen Medizin werden in der Grundversicherung durch die TARMED (tarif medical - ist der Tarif für ambulante ärztliche Leistungen in Arztpraxen) abgerechnet.

An folgenden Standorten von TCM Ming Dao werden die Leistungen von der Grundversicherung übernommen:

An allen übrigen Standorten kann die Leistung über eine, falls vorhanden, entsprechende Zusatzversicherung abgerechnet werden.

Zusatzversicherung

An Standorten, wo keine Abrechnung über die Grundversicherung möglich ist, werden die Leistungen der Traditionellen Chinesischen Medizin von der Zusatzversicherung für Komplementär- oder Alternativmedizin übernommen, sofern diese vorhanden ist. Da die Höhe der Beiträge der einzelnen Krankenversicherungen unterschiedlich ist, müssen diese vor Beginn der Behandlung vom Patienten selbst abgeklärt werden. Bitte beachten Sie hierbei, dass wir aus Datenschutzgründen seitens der Krankenversicherungen keine Abklärungen für Sie vornehmen können und diese uns keine Auskünfte über Ihre Versicherungsdeckungen geben darf.

Es ist zwingend notwendig, dass eine gültige Zusatzversicherung vorhanden ist und die Behandlungsmethode anerkannt ist.

Alle unsere TCM- Ärzte sind Mitglieder der Verbände:
    •    EMR, Erfahrungsmedizinisches Register
    •    ASCA, Stiftung zur Anerkennung und Entwicklung der Alternativ und Komplementärmedizin
    •    Visana, Therapeutenliste
    •    EGK Therapeutenstelle, Datenbankregistrierung

Krankenkassen

Nachfolgend einige Krankenkassen welche über eine Zusatzversicherung für Komplementär- und/oder Alternativmedizin verfügen:

A: Accorda, Aerosana, Agrisano, AMB, Aquilana, Atupri, Auxilla Vollèges; B: BKK Heerbrugg; C: Caisse Vaudoise, Carena, CM Chemins de Fer Jura, CM Eos, CM Fonction Publique, CM Isèrables, CM Troistorrents, CM Valèü D’entremont, CMBB, Concorida, CSS; E: EGK; F: Freiw, Futura; G: Groupe Mutuel; H: Helsana, Hermes; I: Innoca, Intras; K: KBV, KK Balzers, KK Birchmeier, KK Brugg, KK Einsiedeln, KK Flachtal, KK Luzerner Hinterland, KK Malters, KK Nikolaital, KK Region Goms, KK Saastal, KK Steffisburg, KK Visp, KK Zermatt, KLUG, KMU-Krankenversicherung, Kolping, KPT, Kuk Rothenburg; M: Mutualit, Mutuelle Czaisanne; N: Natura; O: OEKK Celerina, OEKK Lugnez I Vella, OEKK Surselva, ÖKK, ÖKK Luzrern; P: Progrès; S: Sanitas, SKBH / CMBB; V: Visana, Vivacare; W: Wincare

Sollte Ihre Krankenkasse hier nicht aufgelistet sein, fragen Sie doch einfach unverbindlich bei Ihrer Krankenkasse einmal an. Die Registrierungsnummern unserer TCM – Ärzte sind jeweils auf dem Profil des Standortes angegeben.